Worin besteht die Beglaubigung der Übersetzung?

– Die Beglaubigung der Übersetzung bezeichnet alle Tätigkeiten, die am bereits übersetzen Text durch den gerechtlich verteidigten Übersetzer ausgeübt werden. Daraus ergibt sich
das Dokument in Form von einer beglaubigten Übersetzung.

Der verteidigte Übersetzer überprüft die Übersetzung einer anderen Person auf die Übereinstimmung mit den Anforderungen des Gesetzes über den Beruf des gerechtlich vereidigten Übersetzers. Dann weist er die Ausführung der Übersetzung aufgrund der Eintragung im eigenen Verzeichnis für übersetze Urkunden und Unterlagen unter einer bestimmten Nummer nach.

Das Übersetzungsbüro ATT INTERWERS beglaubigt ausschließlich die eigenen technischen und juristischen Übersetzungen, die früher durch einen von unseren bewährten Fachübersetzern bereitgestellt wurden. Die Beglaubigung – auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden – erfolgt bei uns vor Ort und wird von uns bekannten, eng mit uns zusammenarbeitenden verteidigten Übersetzern vorgenommen.